Eine Partitur des Nichtstuns

PartiurdesNichtstunskleiner

Der Frage, was Menschen tun, wenn sie nichts tun, ging Christiane Huber nach,
wenn sie im Jahr 2012-2013 Menschen in die Galerie Zsenne in Brüssel oder in die Galerie Kullukcu in München einlud, sich eine Stunde Nichts-Tun zu buchen.

Die Ergebnisse werden nun übersetzt in eine Partitur des Nichtstuns.
Ein Spiel oder eine Partitur einer sozialen Situation.

                                    Aufführungsdatum /Ort erscheint hier in Kürze.

 

Advertisements