Aktuell

Dorf_schrift_grau.png

dorf.jpg

EIN DORF PHILOSOPHIERT

Im Rahmen des partizipativ angelegten Projekts waren die Bewohner_innen der
drei benachbarten Dörfer, Halsbach, Dorfen und Asten (im LK Altötting und Traunstein) aufgerufen, sich mit ihrer Vergangenheit bzw. mit der ihrer Orte zu befassen. Der Fokus lag dabei auf den Jahren des Zweiten Weltkriegs, insbesondere auf der Zeit, als Zwangsarbeiter_innen auf den Höfen und in den nahegelegenen Fabriken arbeiten mussten. Erinnerungen an den erzwungenen Alltag mit „den Fremden“, der von Nähe, Distanz und Gewalt, aber auch von Empathie geprägt war, bildeten den Kern des Projekts.
Polen.jpgIch habe versucht, den wechselvollen Verstrickungen von Vergangenheit und
Gegenwart aus einer künstlerischen Perspektive nahe zu kommen. Durch das
Wiederaufnehmen von Fäden, die zu historischen Ereignissen führen, wurde
Geschichte persönlich erfahrbar gemacht. Entsprechend sollte das Projekt „Ein Dorf philosophiert“ mit dem Blick in die Zukunft danach fragen, was geschehen ist, und die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte mit den Mitteln der Kunst begreifbar machen.

Mehr Infos unter: http://www.eindorfphilosophiert.de


IMG_4183

PLAY & STAY 1 – 5

von Christiane Huber und Simone Egger

Eröffnungsspecial Donnerstag, 11. Oktober, 20:15 – 21 Uhr,
Schwere Reiter Gelände

Pop-Up Performance Sonntag, 14.Oktober 14:45 Uhr
Kammerspiele, Kammer 2 (Eintritt Frei)

Die Künstlerin Christiane Huber setzt sich gegenwärtig mit Jodeln als
Kommunikationsform auseinander. Traditionell ist Jodeln ein Gesang ohne Text auf
Lautsilben, der in Deutschland insbesondere in Bergregionen benutzt wurde und wird, um mit Rufen Distanzen akustisch zu überbrücken. Jodler grüßen und rufen
zur Versammlung. Für RODEO entwickelt Christiane Huber in Zusammenarbeit mit
Simone Egger eine Serie von Manifestationen, die Jodeln zusammenführt mit
anderen Formen der Verlautbarung, um vorab gesammelte Standpunkten zum
aktuellen oder utopischen Kunstverständnis von Künstlerinnen und Künstlern der
Freien Szene laut hinaus zu rufen: Rodeohol-la-di-o!

Bildschirmfoto 2019-01-09 um 18.41.02.png

 


 

 

 

 

 

 

 

IMG_1600

Gjodel´t wird

Frühschoppen mit Verfassungs-Jodeln am Dreikönigstag
200 Jahre Verfassungsstaat Bayern.
Lesung, Jodeln, Jodelkurs.

Am 6.1.2018 um 11 Uhr im Ruffinihaus/Sendlinger Str. 1/2. Stock

Lesung: Landtagskandidatin Sanne Kurz
Keynote: Heimatforscherin Dr. Simone Egger
Jodel-Live-Act: Christiane Huber